Branding

This is a debugging block

Menu

This is a debugging block

Contenu

This is a debugging block

10.10.10 | 18.30-20.00 Uhr | Cabaret Voltaire, Zürich

Werkbericht Nr. 12

Iris Vollenweider - Von der bewegten 80er Aktivistin zur umtriebigen Immobilienentwicklerin

Die Ressource Boden ist ein knappes und nicht reproduzierbares Gut, also ergibt sich aus Grundeigentum eine besondere Verantwortung. Der starke Nachfragedruck auf städtische Areale und Liegenschaften verlangt nach umsichtiger Entwicklung, damit sich auch künftig alle Bevölkerungsgruppen Wohn- und Gewerberaum im urbanen Raum leisten können. Eine bewegte Arbeitsbiografie zeichnet Iris Vollenweider aus. Als Häuseraktivistin der Zürcher Jugendbewegung in den 80er Jahren hat sie das Immobilienbusiness ‘von der Pike auf’ gelernt. Prägend baute sie die Genossenschaft Dreieck mit auf, hat zwei Jahre im Amt für Hochbauten die Immobilienabteilung geleitet, ein Hotelprojekt auf über 2000 m realisiert und ist heute Geschäftsleitungsmitglied bei Fischer Liegenschaften Management in Zürich. Dort ist sie massgeblich an der Konzeption und Umsetzung von unkonventionellen Immobilienprojekten wie ‘Supertanker’ oder ‘Basislager’ beteiligt. Zurzeit beschäftigt sie sich u.a. mit dem Vermarktungskonzept für die EG-Nutzungen an der Lagerstrasse (Projekt Europaallee).

Ort: Cabaret Voltaire Spiegelgasse 1, 8001 Zürich
Anmeldung: frau@sia.ch