Branding

This is a debugging block

Menu

This is a debugging block

Contenu

This is a debugging block

10.5.21-31.5.22 | virtuell-digital

50 Jahre Frauenstimmrecht - 50 Portraits

Mirjam Niemeyer

Vor 16 Jahren ist Mirjam Niemeyer wegen der ETH nach Zürich gekommen. Sie ist fest verwurzelt im Kreis 4 in Zürich, hat den Wandel des Quartiers beobachtet und als Mitglied der Genossenschaft Kalkbreite anfangs auch aktiv mitgestaltet.

Im Kreis 4 führt sie den Zürcher Ableger des Büros, das sie 2009 mitgegründet hat: helsinkizurich. Und wie es implizit schon im Büronamen Programm ist, bewegt sich Mirjam beruflich in internationalen Szenerien: Mit diversen realisierten Projekten sowie Lehr- und Forschungsarbeiten von Zürich über Finnland und Kiev navigiert sie souverän den interdisziplinären städtebaulichen Diskurs. Sie entwirft, untersucht und vermittelt die unterschiedlichen Sichtweisen auf unsere gebaute Welt - wie globale Trends und lokalkontextuelle Faktoren unsere Wohnwelten und Städte formen und wie man mit den Spielregeln arbeitet. Und sei es bei einem präzisen Ersatzneubau in Zürich, oder bei grossen städtebaulichen Studien; im Zentrum steht immer der Mensch und das massstabsunabhängige Ziel, dass ein gutes Umfeld ein gutes Leben ermöglicht: "We make places for good life“.

Text: Alexa den Hartog, @po4architekten
Fotos: Elisabeth Real, @e___real

Die Regionalgruppe Zürich des Netzwerks Frau und SIA stellt im Rahmen des Jubiläumsjahrs "50 Jahre Frauenstimmrecht" 50 Frauen aus dem Netzwerk in einem Kurzportrait vor. Alle Portraits werden hier gezeigt.