Branding

This is a debugging block

Menü

This is a debugging block

Aktuell

Inhalt

This is a debugging block

Lunchtime
10.11.20-21.12.20 | virtuell-digital

Film über das neue "Kirchenzentrum St. Christophorus"

Derzeit sind physische Besichtigungen nicht durchführbar. Darum freuen wir uns, Euch neu per Film durch ausgesuchte Projekte zu führen.

Den Anfang macht Matthias Lorenz von Lorenz Architekten, Basel. Er erzählt im Interview mit Katharina Marchal vom noch nicht ganz fertig gestellten Neuen Kirchenzentrum St. Christophorus in Kleinhüningen.

Markthalle

Intern
13.11.20 | 13.45-19.30 Uhr | Markthalle Basel

6. Vollversammlung - schriftliche durchführung

2.11.2020 Leider kann die VV nicht physisch durchgeführt werden.

Wir freuen uns, die diesjährige Vollversammlung in Basel durchzuführen. Die Kolleginnen der Regionalgruppe Basel haben für uns Lokal, Programm und Verpflegung organisiert, wofür wir an dieser Stelle herzlich danken.

Workshop
6.11.20 | 09.00-17.00 Uhr | Volkshaus, Zürich

Souveräne Frauen im Beruf

Die Position der Frau hat sich in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert. Häufig bewegt Sie sich in einem männlich dominierten Arbeitsumfeld. Wenn Sie vorankommen wollen, kommt es neben Ihrer fachlichen Expertise darauf an, die eigenen Leistungen optimal zu kommunizieren und sich intern und extern professionell durchzusetzen. Welche Benimm- und Verhaltensregeln gilt es in den unterschiedlichen Situationen zu beachten? Wie sieht der passende Umgang miteinander aus?

Yvonne Farrell und Shelley McNamara, Grafton Architects (Bild NZZ Feuilleton, 3.3.2020, PD)

Intern
3.3.20 | 21.05 Uhr | Dublin/Irland

Yvonne Farrell und Shelley McNamara sind die Pritzkerpreisträgerinnen 2020

Sie hätten ihn längst bekommen können, doch vielleicht waren sie noch zu jung. 2020 also, 42 Jahre nach ihrer Bürogründung, wurden Yvonne Farrell und Shelley McNamara nun mit dem Pritzker-Preis gewürdigt.

Reise nach Venedig

Reise
11.6.20-14.6.20 | Venedig

Reise nach Venedig - Verschoben, neues Datum wird baldmöglichst bekannt gegeben

Zehn Jahre nach ihrer ersten Reise nach Venedig freut sich die Regionalgruppe Waadt des netzwerks frau und sia, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, in diese außergewöhnliche Stadt zurückzukehren, diesmal jedoch für eine Reise rund um das Thema Technik. Vor Ort werden wir von der Architektin Laura Ceriolo geführt, welche bereits die Reise 2010 für uns organisiert hat. Die Reisesprache ist Französisch. Detailprogramm siehe Flyer auf der rechten Seite.

Intern
16.1.19 | 22.25-23.25 Uhr | SRF Kulturplatz

Frauen in die Chefsessel der Kultur!

Frauen in Leitungsfunktionen in Kulturinstitutionen? Fehlanzeige. Frauen dürfen zwar in der zweiten Reihe agieren – in Museen, Theatern und Orchestern bestimmen aber Männer, wo´s lang geht. Eine Quote für Frauen in Führungspositionen würde das radikal ändern und verkrustete Strukturen aufbrechen.

Die findige Fanny

"Die findige Fanny“ wurde mit dem Prix Saint-Exupéry 2016 in der Kategorie "Frankophonie" ausgezeichnet. Seit 1987 wird dieser Preis für Jugendliteratur verliehen, die durch ihre hohe Qualität die französische Sprache und die Freude am Lesen fördert und Themen aufnimmt, die Saint-Exupéry besonders am Herzen lagen: Kühnheit, Mut, Solidarität, Weisheit.

Women in Architecture - 40jähriges Jubiläum

Internationales Netzwerk

Women in Architecture WiA

Im August 1975 veröffentlichte die Zeitschrift AD eine Ausgabe, die Frauen in der Architektur gewidmet war. Sie stellte insbesondere die Ergebnisse einer von Monica Pidgeon unter hundert Frauen durchgeführten Umfrage vor. Ziel dieser Umfrage war es, zum einen den spezifischen Beitrag von Frauen in der Architektur im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen herauszuarbeiten und zum anderen die Vor- und Nachteile aufzuzeigen, die mit dem Status der Frau als Architektin verbunden sind.

Bild Tanja Demarmels

Gesucht

Frauen in die SIA-Kommissionen!

Der Frauenanteil in den Norm- und Ordnungskommissionen des SIA geht gegen null. Ein Naturgesetz? Transparentere Besetzungsverfahren und etwas mehr Ermunterung für Kandidatinnen könnten die ersten Schritte sein, dies zu ändern. Lesen Sie mehr im Tec21…

Subscribe to RSS - Aktuell