Branding

This is a debugging block

Menu

This is a debugging block

Contenu

This is a debugging block

3.8.21-31.8.22 | virtuell-digital

50 Jahre Frauenstimmrecht - 50 Portraits

Rahel Marti

„Man muss nicht in der Pfanne gelegen haben, um über Schnitzel zu schreiben“, zitiert* Rahel Marti, die nach ihrem Architekturstudium an der ETH Zürich nie Häuser baute. Seit einem Volontariat bei der Archithese während des Studiums 2001 arbeitet sie als Architekturjournalistin. Dabei geht es ihr immer darum, mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Heute besteht ihre Arbeit bei Hochparterre nicht mehr nur aus Schreiben: Per Kurzfilm gibt sie Klimatipps, im Podcast „Sach & Krach“ spricht sie über Architektur und Planung, per Crowdfunding finanziert sie Bücher und für den Städtebaustammtisch moderiert sie. Die Firmenstruktur von Hochparterre als Aktiengesellschaft macht dies möglich: Die Redaktor*innen sind Teilhaber*innen der Firma, unabhängig von grossen Verlagen und offen für neue Formate.

Sie beobachtet, dass besonders Frauen die sozialen Aspekte von Städtebau und Architektur erforscht und bearbeitet haben, jedoch ohne dafür anerkannt zu werden. Deshalb wünscht sie, dass die Planung diese Kompetenzen nutzt und Architektinnen sich als Expertinnen dafür positionieren. Wir nehmen das in unsere Agenda auf!

(* Zitat Maxim Gorki)

Text: Vera Kaps
Fotos in der Redaktion von Hochparterre: Elisabeth Real

Die Regionalgruppe Zürich des Netzwerks Frau und SIA stellt im Rahmen des Jubiläumsjahrs "50 Jahre Frauenstimmrecht" 50 Frauen aus dem Netzwerk in einem Kurzportrait vor. Alle Portraits werden hier gezeigt.